© 2019 Margit Späth   – Alle Rechte
   vorbehalten
 

Flattern

Nur dann,
wenn die
Ränder der Zeit
flattern
und sich heben,

wird der Blick frei
auf das Dahinter
.

Margit Späth

weiter
zurück
[Home] [Übermütig] [Schattenherz] [Blauer Stiift] [Ungerufen] [Erahnen] [Eintauchen] [Flattern] [Gestürzter Engel] [Novemberhimmel] [Worte taumeln] [Bahn]